Zürcher Börse schließt gut behauptet

Die Schweizer Börse hat am Dienstag nach einem mehrheitlich freundlichen Verlauf den Großteil der Gewinne im späteren Handelsverlauf wieder abgegeben und nur noch knapp im Plus geschlossen. Das Leit-Barometer Swiss Market Index (SMI) endete 0,01 Prozent höher bei 6.494,31 Punkten.

Die Schweizer Börse hat am Dienstag nach einem mehrheitlich freundlichen Verlauf den Großteil der Gewinne im späteren Handelsverlauf wieder abgegeben und nur noch knapp im Plus geschlossen. Das Leit-Barometer Swiss Market Index (SMI) endete 0,01 Prozent höher bei 6.494,31 Punkten.

Klarer Tagessieger bei den Bluechips waren Syngenta (+3,5 Prozent). Die Titel des Agrochemie-Herstellers legten im Vorfeld der Ergebnisveröffentlichung von US-Konkurrenten zu. Händler sprachen dabei von hohen Erwartungen in der Branche. Gerüchten zufolge haben sich vor allem Fondsgesellschaften aus London eingekauft. Stark schlossen auch Transocean (+3,0 Prozent). Die Titel profitierten davon, dass die US-Behörden erstmals nach der Ölpest im Golf von Mexiko wieder in großem Stil Bohrungen zulassen wollen.

Bei Logitech (+2,1 Prozent) scheint die Meldung, dass der Computer-Zubehörhersteller seine Bestellungen für die Set-Top-Box Revue für Google TV vorerst auf Eis gelegt hat, eingepreist zu sein.