Zypern - Bisher keine Einigung auf Russland-Kredit

Zypern hat sich noch nicht mit der russischen Regierung über die Verlängerung eines Kredits geeinigt. Es gebe noch keine Entscheidung, die Gespräche gingen weiter, sagte Zypern Finanzminister Michael Sarris am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Anton Siluanow in Moskau.

"Wir hatten eine sehr ehrliche Diskussion, wir haben unterstrichen, wie schwierig die Lage ist", sagte er. "Es gab keine Angebote, nichts Konkretes [...] Wir sind zufrieden mit einem guten Auftakt." Sein Land hofft nach der Ablehnung des Hilfspakets von EU, EZB und IWF auf Hilfen aus Russland. Zypern hatte Russland um eine Verlängerung eines existierenden Kredits im Volumen von 2,5 Mrd. Euro um fünf Jahre sowie um einen Zinsnachlass gebeten.

Zyperns Parlament hatte am Dienstag gegen das Hilfspaket von Europäischer Union, Europäischer Zentralbank und Internationalen Währungsfonds gestimmt. Auf Ablehnung stieß die dabei vorgesehene Zwangsabgabe auf Bankeinlagen. Die Abstimmung war zuvor mehrfach verschoben worden.