Mythen-Check | Hilft grüner Tee wirklich beim Abnehmen?

gesunde-kueche

Hilft grüner Tee wirklich beim Abnehmen?

Artikel teilen

Grüner Tee soll Stoffwechsel und Fettverbrennung anregen.

Noch ein Abnehm-Mythos: Grüner Tee soll Kilos schmelzen lassen. Aber ist es wirklich so einfach, mehrere Tassen Tee pro Tag und schon läuft der Stoffwechsel auf Hochtouren? Wir haben den Grüntee-Mythos für Sie genauer unter die Lupe genommen.

Inhaltsstoffe von Grüntee

Grüner Tee ist ein fixer Bestandteil der asiatischen Kultur. In Japan und China, ist es üblich, mehrere Tassen pro Tag davon zu trinken. Um grünen Tee herzustellen, werden die Teeblätter geröstet und gedämpft. Aus diesem Grund bleiben sekundäre Pflanzenstoffe im Tee enthalten. Genau diese machen den Grüntee so gesund.

Wirkung des Tees

  • Der Tee wirkt gegen Entzündungen
  • Die Pflanzenstoffe in Grüntee sollen den Körper vor freien Radikalen schützen.
  • Grüntee soll den raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Essen verhindern.

Die Rolle des Grüntees beim Abnehmen

Wenn es um Ernährungsmythen geht, ist sich die Wissenschaft oftmals nicht einig. Aber liegt nicht den meisten Mythen zumindest ein Fünkchen Wahrheit zugrunde, sonst hätten sie nicht Jahrhunderte überlebt?

So haben asiatische Studien gezeigt, dass 4-5 Tassen Grüntee pro Tag, wirklich den Abnehmprozess fördern.  In Deutschland wurden ebenfalls Studien zur Wirkung des grünen Tees durchgeführt. Diese konnten den Zusammenhang von Grüntee-Verzehr und Gewichtsverlust zumindest schon bei Mäusen feststellen.

Wie auch immer, Grüntee trinken schadet nicht und ist zumindest einen Versuch wert!

OE24 Logo