Low carb Lebensmittel

Low carb

Satt werden ohne Kohlenhydrate

Diese Lebensmittel füllen den Magen ganz ohne Kohlenhydrate.

Low carb - Ernährung ohne Kohlenhydrate liegt zu Beginn der warmen Jahreszeit wieder voll im Trend. Um im Sommer die gewünschte Bikini-Figur zu haben, achten viele schon jetzt verstärkt auf ihre Ernährung. Aber welche Lebensmittel sind Low carb? Wir zeigen die besten Zutaten ohne Kohlenhydrate für Ihren Kochtopf, die garantiert satt machen.

1. Fleisch

Der Klassiker unter den Lebensmitteln ohne Kohlenhydrate. Am besten Sie braten das Fleisch in der Pfanne oder legen es auf den Grill. Achtung, denn paniert enthält es aufgrund der Semmelbrösel dann wieder Kohlenhydrate.

2. Eier

Der Frühstücks-Liebling darf in allen Variationen verspeist werden, wenn es nach Low carb geht. Denn Eier bestehen hauptsächlich aus Eiweiß und Fett und enthalten nur einen Bruchteil an Kohlenhydraten.

3. Fisch

Bei Fisch gelten die selben Zubereitungsregeln wie bei Fleisch. Um dem Fisch mehr Geschmack zu verleihen, darf zwar keine Panier aus Semmelbrösel gezaubert werden, aber Kräuter und Mozzarella bieten sich als kohlenhydratfreie Alternative hervorragend an.

4. Meeresfrüchte

Bleiben wir bei den Bewohnern des Wassers, so enthält nicht nur Fisch keine Kohlenhydrate, sondern auch sämtliche Meeresfrüchte. Ausnahmen mit einem geringen Anteil an Kohlenhydraten sind dabei Austern, Krabben und Langusten.

5. Käse

Bei Käse hängt es von der Sorte ab, ob Kohlenhydrate enthalten sind oder nicht. Die Schnittkäse-Arten Edamer, Gouda, Camembert, Roquefort oder Gorgonzola sind für eine Low carb-Ernährung perfekt. Im Gegensatz enthalten weichere Käsesorten, wie Schmelz- oder Frischkäse, geringe Mengen an Kohlenhydraten.

6. Nüsse

Nüsse sind zwar nicht komplett kohlenhydratarm, aber dafür enthalten sie für den Körper wertvolle Fette. Bei den Nussarten gibt es jedoch Unterschiede beim enthaltenen Kohlenhydratanteil. Will man sich Low carb ernähren, sollte man Macadamias, Paranüsse und Mandeln bevorzugen. Die Finger hingegen, sollte man lieber von Cashews, Walnüssen und Haselnüssen lassen, da diese deutlich mehr Kohlenhydrate beinhalten.

7. Öle

Öle sind nicht nur wahre Geschmacksträger und -verstärker, sondern auch komplett frei von Kohlenhydraten. Warum? Weil sie ausschließlich aus Fett bestehen.