Die 30 schlimmsten Corona-Bezirke

So ist die Lage in Ihrer Gemeinde

Die 30 schlimmsten Corona-Bezirke

oe24 liegt die Liste der Corona-Hotspots vor. Viele davon sind noch gelb. - Der große Überblick: So stark ist IHRE Gemeinde betroffen.

Wien. Am Donnerstag hat die Corona-Ampel weitere Regionen auf Orange geschaltet – neben Wien herrscht jetzt in insgesamt 17 Bezirken ein „hohes Risiko“, sich mit Covid-19 zu infizieren. ÖSTERREICH wurde eine brandneue Statistik (Stand Samstag 0 Uhr, Infektionen der letzten 7 Tage bezogen auf 100.000 Einwohner) des Gesundheitsministeriums zugespielt, die neben Wien insgesamt 29 Regionen ins Licht rückt. Spannend: Nur 16 davon sind bisher orange.
 
© oe24
Ampel-Check: Diese 30 Bezirke sind wirklich am meisten von Corona betroffen - weiter unten im Artikel finden Sie eine Liste mit ALLEN Gemeinden Österreichs
 
Top-Hotspot ist nach einer türkischen Hochzeit in Schrems jetzt der Bezirk Gmünd (NÖ). Hier sind aktuell 130,53 Personen/100.000 infiziert, das ist Platz 1. Allerdings: Gleich dahinter ein an sich gelber Bezirk, nämlich Ried im Innkreis (OÖ) mit 122,54 Infektionen/100.000. Er dürfte am kommenden Donnerstag wohl hochgestuft werden. Die Ampelkommission bewertet ja nicht nur die Infektionen, Spitalskapazitäten, sondern auch, ob die Infektionen nachvollzogen werden können. Platz 3 hat Innsbruck – das von ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz so gescholtene Wien liegt auf Platz 4.
 
Burgenland holt auf. Ebenfalls noch gelb, aber mit hohen Infektionszahlen sind Scheibbs (NÖ), Neusiedl/See, Eisenstadt und Güssing (B).
 
Skigebiete weiter Hotspots. Landeck (mit Ischgl) und Schwaz (Zillertal) sind unter den Top-30 – was für Alarmstimmung sorgt (s. r.). Dass man von Orange nicht mehr so schnell runterkommt, zeigen Korneuburg (NÖ) und Kufstein. Der Tiroler Bezirk liegt nur auf Platz 53.
 
Gesundheitsminister Rudi Anschober will jedenfalls die Corona-Fälle bis Oktober halbieren. (gü)
 

Der große Überblick: So stark ist Ihre Gemeinde betroffen

Ein Blick auf die Corona-Liste zeigt, in welchen Gemeinden besonders hohe Corona-Gefahr herrscht - jene Ampel dient auch den Experten der Ampelkommission als Grundlage. So zeigt sich, dass die Gemeinde Altendorf im Bezirk Neunkirchen (NÖ) mit 1209 positiv getesteten Einwohnern pro 100.000 Einwohner (im Zeitraum vom 16.9. bis 23.9.) mit Abstand die höchste Corona-Inzidenz in Österreich hat. Dahinter liegen Pöggstall im Bezirk Melk (NÖ) mit 858 positiv Getesteten je 100.000 EW und Tadten im Bezirk Neusiedl am See (Bgl.) mit 841 positiv Getesteten je 100.000 EW.
 

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Tirol

Vorarlberg + Wien

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten