Mikrobiologe Michael Wagner

Wagner warnt vor weiteren Öffnungsschritten

Experte: "Wir kommen jetzt in die dritte Welle"

''Das ist praktisch eine Pandemie in der Pandemie'', sagt Mikrobiologe Michael Wagner von der Universität Wien.

Wien. Die Corona-Zahlen steigen weiter an und die britische Variante setzt sich immer mehr durch. Mikrobiologe Michael Wagner von der Universität Wien spricht deshalb schon von der dritten Welle. Es sei "eine Pandemie in der Pandemie" und er warnt vor weiteren Öffnungsschritten. "Wir kommen jetzt in die dritte Welle", sagt Wagner in der ORF-"Wien heute"-Sendung.  "Das ist praktisch eine Pandemie in der Pandemie. Das sieht man jetzt eigentlich schon seit vielen Wochen, dieses Wachstum der britischen Variante. Das war eine Weile überdeckt durch die Kontrolle der alten Varianten. Jetzt setzt sich die britische Variante durch und die ist ansteckender und die wächst jetzt doch deutlich an", so der Mikrobiologe. 

Öffnungsschritte seien das falsche Signal

Jetzt sei die Frage, wie man dieser dritten Welle nun begegnen will und wie stark man sie kontrolliert, sagt Wagner. "Da haben wir schon einen Spielraum, aber man muss das sehr ernst nehmen." Öffnungsschritte seien da das falsche Signal – auch im Freien, so der Experte. Wagner: "Wir müssen jetzt einfach gemeinsam durchhalten und uns an all die Schutzmaßnahmen halten und uns zurücknehmen, damit wir durchkommen, bis alle geimpft sind." Er rechnet damit, dass bis zum Sommer ein Großteil der über 16-Jährigen geimpft sein wird.

Bei weiteren Öffnungsschritten bestehe "die große Wahrscheinlichkeit, dass dieser Anstieg noch mal nach oben geht, und dass man dann die Kontrolle vollkommen verliert."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten