In Wien ab Mittwoch auch zwei Impfbusse unterwegs

Corona-Impfung

In Wien ab Mittwoch auch zwei Impfbusse unterwegs

 Machen an stark frequentierten Orten und bei Jugendzentren Station - Keine Anmeldung erforderlich  

Die Stadt Wien startet die nächste Aktion, um noch nicht gegen das Coronavirus geimpfte Menschen zu diesem Schritt zu bewegen: Ab Mittwoch sind zwei Impfbusse unterwegs, die an wechselnden, stark frequentierten Orten und Jugendzentren Station machen und Impfungen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson für Über-18-Jährige und mit Biontech/Pfizer für Personen zwischen zwölf und 18 Jahren anbieten werden, teilte das Rathaus am Montag mit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Tourplan der Impfbusse, die von den Wiener Linien zur Verfügung gestellt werden, ist online abrufbar und wird laufend aktualisiert: https://coronavirus.wien.gv.at/impfen-ohne-termin/. Für die ersten Tage bis inklusive Sonntag stehen die Routen bereits fest. An Tags eins, am Mittwoch, geht es vom Bahnhof Hütteldorf - Busbahnhof bei der Haltestelle der Linien 43B und 47B in Penzing zum Reumannplatz auf Höhe Favoritenstraße 134 - 136 in Favoriten. Die Impfbusse werden über den Sommer in den September hinein unterwegs sein.

Neben den stark frequentierten Orten wird auch bewusst bei Jugendzentren Halt gemacht. Ziel ist dabei, vor allem bei jenen Gruppen, die noch eine niedrigere Impfquote aufweisen, den Grad der Immunisierung gegen Covid-19 zu erhöhen, hieß es in der Aussendung.

Die Impfbusse sind ein weiterer Baustein in der Strategie der Stadt Wien, mit den Impfungen zu den Menschen zu kommen. Mit dem heutigen Montag startete eine Impfaktion im Austria Center Vienna, wo man ohne Termin und Anmeldung zur Impfung kommt und sich sogar den Wirkstoff-Hersteller aussuchen kann. Überdies eröffneten heute verteilt auf das Stadtgebiet acht weitere Impfboxen, wo ebenfalls ohne Termin der Impfstoff gegen das Coronavirus injiziert wird.

Im Zuge der Präsentation der Impfbusse, die eben auch bei Jugendzentren halten werden, starten die Wiener Rathausparteien - mit Ausnahme der FPÖ - unter dem Motto #jugendimpft am Montag auch einen gemeinsamen Impfaufruf an Jugendliche. Damit sollen parteiübergreifend insbesondere junge Menschen zum Impfen motiviert werden, hieß es in einer Aussendung von Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS).
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten