Lieferausfall bei Biontech: 240.000 Impfdosen fehlen

Drei Wochen lang weniger Impfstoff

Lieferausfall bei Biontech: 240.000 Impfdosen fehlen

Der Ausfall betrifft vor allem betriebliches Impfen, Erststiche werden verschoben.

Wien. Wie angekündigt will Biontech-Pfizer 2,5 Millionen Impfdosen im Juni liefern. Allerdings verschieben sich 240.000 Dosen auf Ende Juni, die erst dann nachgeliefert werden. Diese fehlen jetzt vor allem beim betrieblichen Impfen – und führen zu einer Verschiebung von geplanten Erststichen.

Zweitstiche sicher

Das Gesundheitsministerium versichert indessen, dass vereinbarte Zweit-Stiche problemlos gesetzt werden.

Die Pfizer-Liefertranchen variieren von Woche zu Woche. Konkret fehlen in dieser und der nächsten Woche zwölf Prozent und in der folgenden Kalenderwoche laut Prognose rund 24 Prozent. In KW 26 (Ende Juni) kommt dafür eine um 240.000 Dosen erhöhte Lieferung als bisher angekündigt. Die zugesicherte Gesamtliefermenge für Juni bleibt laut Pfizer-Biontech bei 2,5 Millionen Impfdosen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten