Kein Entzug?

Amy Winehouse wieder im Spital

Nicht wegen Drogen, sondern diesmal wegen einer Atemwegserkrankung soll Amy Winehouse wieder einmal im Spital gewesen sein.

Der Sprecher der Sängerin betonte, dass Amy nicht in einer Entzugsklinik sei, sondern wegen des Verdachts auf eine Infektion im Brustbereich behandelt werde, zitiert ihn "Daily Mirror".

© Getty

(c) Photos: Getty

Winehouse sei vorsichtshalber am Wochenende in einer Londoner Klinik untersucht worden, ansonsten gehe es ihr gut. Zuvor hatten Zeitungen Bilder der 25-Jährigen veröffentlicht, auf denen sie abgemagert und krank aussieht. Es war spekuliert worden, dass Winehouse wieder auf Entzug sei.

Die Musikerin ("Back To Black") kämpft seit langem gegen ihre Drogen- und Alkoholsucht. Im Sommer hatte sie wegen einer gefährlichen Lungenkrankheit einige Tage im Krankenhaus gelegen.