Arnold SCHWARZENEGGER

Affäre

Arnie: Sein Baby aus Österreich

Artikel teilen

Er soll noch mehr Kinder haben – eines davon in Österreich.

Es ist ein rührendes Bild: Da posieren Arnold Schwarzenegger, seine „Kennedy“-Gattin Maria Shriver, ihr Sohn Patrick und Tochter Katherine. Daneben die Familie seiner Putzkraft Mildred „Patty“ Baena: Sie strahlt, ihr jüngster Sohn Joseph wird getauft, ihr Mann Rogelio Baena lächelt mit dem Priester um die Wette. Arnie, ein rührender Arbeitgeber, der sich mit dem Nachwuchs seiner Angestellten freut.

„Betrüger“
Heute weiß die Welt natürlich: Der Bub vor dem Taufbecken ist in Wirklichkeit Arnie jr., gezeugt bei einem der Sex-Treffen mit Patty in der L.A.-Familienvilla.

Patty B. ist die Mutter von Schwarzeneggers unehelichem Sohn.

Arnold Schwarzenegger hielt sein uneheliches Kind zehn Jahre lang geheim.

Arnold Schwarzenegger hielt sein uneheliches Kind zehn Jahre lang geheim.

Arnold Schwarzenegger hielt sein uneheliches Kind zehn Jahre lang geheim.

Immer tiefer gerät Schwarzenegger in die True Lies seines Doppellebens. 13 Jahre lang lebte er mit seinen zwei Familien unter einem Dach. Nachmittags Sex mit der Putzfrau, abends Dinner mit der Ehegattin. Mit Freundin „Patty“ posiert er vor dem Weihnachtsbaum, sie hält seinen Sohn Christopher. Er grinst mit ihrer Familie bei einem Latino-Fest für Baenas ältere Tochter, führt den Minigolfschläger seines blondgelockten Sohnes. Die Putzkraft fuhr mit auf Urlaub, er umarmte Baenas Exgatten. Unfassbar: Der glaubte bis zur Vorwoche, der Vater des Buben zu sein. Arnie wäre bisher sein „Held“ gewesen, jetzt beschimpft er ihn im US-TV als „Judas“.

Auch der Bub, heute fast 14, hatte keine Ahnung ...
Flucht. Arnie türmte aus L.A., radelte zuletzt einsam durch den Ferienort Ketchum (Idaho). Dort urlaubte er einst mit Maria und dem Nachwuchs. Das Lügengebäude seines Lebens ist kollabiert. Das Kino-Comeback liegt auf Eis, Shriver könnte ihm in einem Rosenkrieg 200 Mio. Dollar abknöpfen.

Promi-Ladys über Schwarzenegger-Scheidung

"
Ich bin mit beiden befreundet und ich hätte auch so wie Maria Shriver reagiert und ­wäre ausgezogen. Der Schock muss für Shriver unglaublich gewesen sein."

"Der Fall wird nur aufgebauscht, weil es sich um Schwarzenegger handelt. Seitensprünge passieren tagtäglich. Ich möchte aber nicht in der Haut von Shriver stecken."

" Es erinnert mich an die Gutsherren-Art, wie sich die Männer an ihrem Gesinde vergreifen. Es stößt mir auf, dass Arnie seinen Sohn nur als „Vorfall“ bezeichnet."

"Ich finde es ­erschütternd, dass Politiker ein Leben in Lüge führen müssen, nur weil es unsere Scheinmoral verlangt. Und ich frage mich, warum Sexskandale bei Männern mittleren Alters zunehmen. Was läuft da schief in der Kommunikation mit den Frauen? Diese Sexsucht ist schlimmer als Rauchen. Es ist eine bewusste Übertreibung von mir: Manchmal denke ich mir, Männer um die 50 müsste man kastrieren."

"Was mich als Frau bei solchen Skandalen beschäftigt, ist die Frage: Warum ist Treue nicht möglich? Und warum ist bei Männern der Trieb stärker als das Familienglück?"

"Arnold Schwarzenegger hat mit dieser Lüge seiner Frau die Chance genommen, schon vor zehn Jahren ein neues Leben zu beginnen. Er hat mit ihrer Lebenszeit gespielt."

"Für diesen Betrug finde ich keine Worte. Shrivers Leben muss wie ein Kartenhaus zusammengestürzt sein. Sie fragt sich sicher: Kenne ich meinen Mann überhaupt?"

Zuletzt droht ihm sogar ein Strafprozess: Er soll sich als Governator von Polizisten Frauen in eine Hotel-Suite in Sacramento zuführen haben lassen. Dafür sollen auch Steuermittel missbraucht worden sein. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Arnies Sexsucht: Das Magazin Star zählt bereits 32 Affären und zwei mögliche weitere Arnie-Juniors auf: Eines der Geheimkinder soll in London leben, das andere in Österreich. Das enthüllte ein Wahlkampf-Manager der Demokraten. Weitere Details – unbekannt. Noch.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo