Britney Spears im freizügigen Kirchen-Outfit

Unpassendes Outfit

Britney, geht man so etwa zur Kirche?

FOTOS: Superkurz, knalleng & Overknees - Brit total daneben!

Olala! Zwar kann sich Britneys Figur endlich wieder sehen lassen, aber ist die Kirche wirklich der richtige Ort für ein knappes, hautenges Kleidchen? Anscheinend konnte die Sängerin nicht widerstehen, auch beim sonntäglichen Gottesdienst-Date mit ihrem Lover David Lucado supersexy auszusehen.

Diashow: Britney Spears: So sexy geht sie in die Kirche

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Seit die Sängerin ihren Speck wieder wegtrainiert hat, will sie anscheinend jede Gelegenheit nutzen um der Welt zu zeigen, wie schlank sie wieder ist. Aber die Kirche ist wohl nicht der richtige Ort für ein kurzes, enges Kleidchen. Da machen auch die langen Ärmel und der Rollkragen keinen Unterschied mehr.

Vergriffen
Mit ihrem kurzen Kleid, das ihr nicht einmal bis zu den Knien reichte, schien Britney Spears so ihre Probleme zu haben. Denn immer wieder rutschte es nach oben und die Sängerin musste ständig daran herumzupfen, um einen Höschenblitzer zu vermeiden. Ihre Schuhauswahl - hochhackige Overknee-Stiefel - setzte dem ohnehin schon sehr gewagten Outfit noch die Krone auf. Auch bei ihrem restlichen Styling scheint sie sich nicht besonders viel Mühe gegeben zu haben: verschmiertes Make-Up, wirre Frisur. Die anderen braven Christen waren sicherlich alles andere als begeistert von Britneys Kleiderwahl.

Provokation?
Brit löste mit ihrem Auftritt heftige Diskussionen aus: Darf man so zur Sonntagsmesse gehen? "Wenigstens geht sie hin", meinen die einen. Andere finden: "Das tragen Frauen nur in Kalifornien zur Kirche. Dieses Kleid gehört in einen Nachtclub." Es gibt aber auch Lob: "Sie sieht toll aus", ist ein Fan von Britney begeistert.

Was Spears sich wohl dabei gedacht hat? Vielleicht wollte sie provozieren.

Diashow: Britney Spears knuddelt ihren süßen Sohn Sean

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.

In Los Angeles verbrachte die zweifache Mama den Tag mit Sohn Sean Preston, der an einem wichtigen Fußballmatch teilnahm. Britney knuddelt und herzt ihren Sprössling, der davon aber gar nicht so begeistert ist. Dafür kaufte ihm seine Mama ein Eis und machte den kleinen Mann damit happy.Uach Papa Kevin Federline ließ sich das Spiel seines Sohnes nicht entgehen und kam zum Zuschauen.