Chris Rock

Betörende Wohltätigkeit

Chris Rock: Porno für krebskrankes Kind

Mime schmuggelte seinem "Make-a-Wish"-Kind Pamela Anderson-Sex Tape zu.

Karitatives Handeln steht bei Hollywood Stars hoch im Kurs. Viel von ihnen adoptieren Kinder, manche gründen Stiftungen. Der Schauspieler Chris Rock schmuggelt indes lieber Pornos in Krankenhäuser zu krebskranken Kindern Das gab er unlängst in der Serie "Comedians in Casr Getting Coffee" bekannt.

Rock wollte 15-Jährigen glücklich machen
Weit über die Grenzen hinaus ist die "Make-a-Wish"-Organisation bekannt. Sie beschert vor allem krebskranken und heilbaren Kindern Herzenswünsche. So wollte auch ein 15-jähriger Krebs-Patient einmal im Leben von Chris Rock besucht werden. Der Hollywoodschauspieler kam der Aufforderung, dem Burschen einen Besuch abzustatten, natürlich sofort nach. Als Gastgeschenk hatte er sich allerdings etwas sehr Pikantes einfallen lassen.

Pamela Anderson sollte Krebskranken glücklich machen
"Ich hatte ein 'Make a Wish'- Kind, ein 15-jähriger Junge, der an Krebs litt, und ich schmuggelte ihm das Pam Anderson Sex Tape zu", erklärte Rock vor laufender Kamera. Erfreut hat das Video dem Patienten sehr. "Er ist mittlerweile tot", erzählt der 48-Jährige Star weiter und Jerry Seinfeld ergänzt: "Aber er lebte ein bisschen mehr."

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×