Christine Kaufmann: "Er ist so ein A***loch"

Beschimpft toten Ex

Christine Kaufmann: "Er ist so ein A***loch"

Streit um Geld: Deutsche Ex nervt, dass Tony Curtis' neue Frau Millionen erbt.

Sechs lange Jahre waren Tony Curtis und Schauspielerin Christine Kaufmann (67) zusammen – vier davon als Ehepaar. Doch die beiden gemeinsamen Töchter, Allegra (45) und Alexandra (47), mussten weitgehend ohne ihren berühmten Papa auswachsen. Nach dem Tod des Schauspielers erzürnt sein Testament Ex Christine.

Schwere Vorwürfe
Denn Tonys 44 Millionen Euro-Vermögen soll an seine 42 Jahre jüngere Frau Jill Curtis gehen. Christine kann das einfach nicht akzeptieren. "Er ist so ein Arschloch", schimpfte sie im Interview mit RTL. "Das ist wie ein Schlag ins Gesicht. Das ist so unglaublich, was dieser Mann mit sich hat machen lassen und zugelassen hat. Ich glaube an Reinkarnation. Er kommt bestimmt als Frosch wieder!“

Hart für Töchter
Besonders für Christines jüngere Tochter soll Tonys Entscheidung unerträglich sein. "Allegra ist zerschmettert durch diese Geschichte. Im Grunde genommen hat es eine Art Depression ausgelöst. Wenn ich mir vorstelle, dass mein Vater stirbt und mir gar kein Zeichen der Liebe hinterlässt – ich finde es furchtbar", so die Schauspielerin wütend.

Nun will Kaufmann das Testament von Tony Curtis anfechten – auch im Sinne ihrer zwei Töchter und Tonys anderer Kinder Jamie Lee (53) und Kelly (55). "Ich glaube, dass Allegra – und auch alle Kinder – es verarbeiten müssen, indem sie sich wehren", erklärte Christine ihr Vorhaben.

Diashow: Die kürzesten Star-Ehen aller Zeiten

Die kürzesten Star-Ehen aller Zeiten

×