Eva Longoria

Ehrliche Worte

Eva Longoria: Bittere Scheidungs-Tränen

Artikel teilen

Eva trauert: "Jedes Mal, wenn ich darüber spreche, will ich weinen."

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift Allure spricht Eva Longoria zum ersten Mal offen und ehrlich über ihre Gefühle nach der Scheidung von Basketball-Profi Tony Parker.

Bittere Tränen
"Ich muss neue Muster finden, denn ich bin es nicht gewohnt, welche zu haben - ich bin es gewohnt, ständig im Flugzeug zu sitzen und zu einem Basketball-Spiel zu düsen", gibt sie zu. Sie wird immer noch sehr traurig, wenn sie über die Trennung nachdenkt: "Es war - jedes Mal, wenn ich darüber spreche,  will ich weinen."

"Es war hart. Sehr hart. Ich versuche einfach, da so würdevoll wie möglich durchzukommen und möglichst ohne Drama", so die Schauspielerin (Desperate Housewives).

Zu ihrer neuen Liebe Eduardo, dem kleinen Bruder von Hollywood-Diva Penelope Cruz , will sie allerdings nichts sagen.

Eva Longoria turtelt mit ihrem Neuen Eduardo Cruz

Nach der Trennung von Tony Parker turtelt Eva Longoria mit einem Neuen.

Der Spanier Eduardo Cruz und die berühmte Latina geben ein hübsches Paar ab.

Offizielle sind sie "gute Freunde".

Angeblich lief die Romanze schon während Evas Ehe mit Basketball-Star Tony.

Eduardo ist kein Nobody.

Seine Schwester heißt Penelope Cruz.

Eva und Eduardo genießen ihre Zeit auf einer Yacht in Miami.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo