Blanket Jackson

Er hasst seinen Namen

Jacko-Sohn heißt nicht mehr Blanket

Gemobbt und Ziel des Spotts. Blanket Jackson sucht sich neuen Namen.

Dass Blanket Jackson nicht gerade der größte Fan seines zugegeben sehr merkwürdigen Namens ist, kann man ihm nicht verübeln. Sein Hass ging sogar so weit, dass der Jacko-Sohn seinen Namen jetzt sogar änderte. Einen 'Blanket Jackson' sucht man in seinem Highschool-Jahrbuch vergeblich, dafür findet man einen jungen Burschen namens 'Bigi Jackson'. So will Blanket jetzt lieber genannt werden.

Gemeine Mitschüler
"Er hat seinen Namen geändert, weil er es hasste, ständig gemobbt zu werden, weil er Blanket heiß", verriet ein Insider gegenüber RadarOnline. Kinder können auch wirklich ganz schön grausam sein - selbst zu einem Millionen-Erben. Der Name Bigi ist deutschen Ursprungs und bedeutet idealistisch, empfindsam und inspirierend. Blanket dachte sich wohl, dass dieser Name viel besser zu ihm passt. "Er war schon immer der Meinung, dass der Name 'Blanket' blöd klingt und hat es seinem Vater übel genommen, ihn so zu nennen", weiß der Vertraute weiter.

"Seine Schulkameraden waren immer ein bisschen gemein zu ihm, weil sie neidisch waren, wer er ist und der Name 'Blanket' hat ihn zu einem leichten Ziel für ihren Spott gemacht", erklärte der Insider. An der Buckley School soll für ihn aber nun alles anders werden. Der 13-Jährige möchte dort bei allen nur noch als Bigi bekannt sein.

Diashow: Prince Jackson: Neue Freundin?