Kim & Kanye: Wie Kris es rausfand

Verdacht bei Hochzeit

Kim & Kanye: Wie Kris es rausfand

Als der "gute Familienfreund" bei Kims Hochzeit fehlte, schwante es ihrem Mann.

Die Ehe von It-Girl Kim Kardashian und Basketballer Kris Humphries hielt nur wenig mehr als zwei Monate. Für die Öffentlichkeit war das keine große Überraschung, immerhin kannten die beiden sich erst kurz, als sie (von TV-Kameras begleitet) 'Ja' sagten. Und wenn man dem US-Sportler glauben darf, schwante auch ihm schon Übles, als er seine Hochzeit feierte. Warum? Weil ein wichtiger Gast fehlte: Kanye West, ausgerechnet jener Mann, mit dem seine Noch-Ehefrau jetzt öffentlich turtelt.

Übler Verdacht
Kris soll seiner Ex-Freundin Myla Sinanaj anvertraut haben, dass es ihm komisch vorkam, dass Kanye nicht unter den Gästen war. Denn Kim hatte ihn als "engen Familienfreund" dargestellt, den sie schon lange kennt. "Wenn er ein so enger Freund der Familie ist", fragte Humphries sich damals, "Warum wurde er dann nicht zur Hochzeit eingeladen?"

Als dann Monate später - nach einer angemessenen Trauerzeit - bekannt wurde, dass Kim Kardashian und Kanye West ein Paar sind, traf die Neuigkeit ihn schwer. Myla war zufällig dabei, als Kris Humphries es erfuhr. Er war "sichtlich verärgert", zitiert der Internetdienst TMZ.com die Frau.

Diashow: Kim Kardashian & Kanye West: Turtel-Alarm bei Basketball-Match FOTOS

Kim Kardashian & Kanye West: Turtel-Alarm bei Basketball-Match FOTOS

×