Liberty Ross: "Es war die Hölle"

Betrogene Ehefrau

Liberty Ross: "Es war die Hölle"

Ex-Mann Sanders ging mit Kristen Stewart fremd. Ross spricht über schlimme Zeit.

Nicht nur Robert Pattinson war enttäuscht, als die Affäre seiner Ex-Freundin Kristen Stewart mit Rupert Sanders ans Tageslicht kam. Auch für die Ehefrau des Regisseurs brach eine Welt zusammen. Jetzt sprach Liberty Ross über die schweren Zeiten, die sie nach der Seitensprung-Beichte ihres untreuen Mannes durchmachen musste.

Betrogene Ehefrau
"Es war die Hölle! Es war einfach das Schlimmste! Es gibt keine Worte, mit denen ich beschreiben könnte, was wir durchmachten," verrät die 35-Jährige Vanity Fair. Nur 20 Stunden bevor die Fotos, die Kristen und Rupert beim wilden Knutschen zeigten, publiziert wurden, wusste Sanders anscheinend, dass es jetzt kein Zurück mehr gibt und beichtete seiner Ehefrau den Seitensprung mit der Twilight-Darstellerin.

Zwar gab ihm Liberty kurzzeitig eine zweite Chance, doch seine Affäre konnte sie einfach nicht vergessen. "Ich bin eigentlich niemand, der das Handtuch wirft. Ich habe alle getan, um eine perfekte Ehefrau und Mutter zu sein und ich habe meinen Mann unterstützt. Aber ich hatte keine Kraft mehr," rechtfertigt sie die endgültige Trennung von Sanders.

Diashow: Liberty Ross: Zeit für einen leckeren Smoothie

Liberty Ross: Zeit für einen leckeren Smoothie

×