Rupert Sanders, Kristen Stewart, Liberty Ross

Kein Snow White-Sequel

Sanders' Frau verbietet Dreh mit Stewart

Liberty Ross erteilt Kontaktverbot: Rupert darf nie wieder mit Kristen arbeiten.

Ihre Affäre erschütterte ganz Hollywood. Doch die Tatsache, dass Kristen Stewart (22) und Regisseur Rupert Sanders (41) einander beim Dreh von Snow White and the Huntsman näher gekommen sind, stößt einer Dame besonders bitter aus: Ruperts Frau Liberty Ross . Und damit sich so etwas nicht wiederholt, verbietet sie ihrem Mann nun den Kontakt zu ihrer jüngeren Konkurrentin.

Sie oder ich!

Geht es nach der 31-Jährigen, wird es keinen zweiten Teil des Schneewittchen-Streifens geben. "Liberty machte unmissverständlich klar, dass er nicht die Fortsetzung von 'Snow White and the Huntsman' drehen darf. Die beiden versuchen, wieder zusammen zu kommen nachdem er die Affäre hatte und das ist einer der Stolpersteine. Ruperts Frau möchte nicht, dass er jemals wieder mit Kristen zusammenarbeitet", so ein Bekannter des Paares gegenüber Radar Online

Rupert gehorcht
Und wenn man dem redefreudigen Insider glauben darf, hat der Filmemacher vor, sich an die Vorgaben seiner Frau zu halten.  "Rupert ist natürlich enttäuscht, denn 'Snow White and the Huntsman' war sein Regiedebüt und er hoffte, nach guten Kritiken darauf aufzubauen. Aber er weiß, dass sein Verhalten unentschuldbar war und er muss deshalb in den sauren Apfel beißen und auf seine Frau hören." Wenn Sanders seine Ehe noch retten will, tut er wohl wirklich gut daran...

Diashow: Pattinson & Stewart: Ihre Liebe in Bildern FOTOS

Pattinson & Stewart: Ihre Liebe in Bildern FOTOS

×