Michael Wendler

Er spuckt große Töne

Michael Wendler: Zu klug für Container?

"Hoffe, Kandidaten können mir geistig das Wasser reichen", so der Wendler.

Dass Michael Wendler sehr von sich überzeugt ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Obwohl er bereits im Dschungelcamp bewies, wie wenig hinter seiner großen Klappe wirklich steckt, spuckt er vor seinem Einzug bei Promi Big Brother große Töne. Er hat Angst davor, zu intelligent für seine Mitbewohner zu sein. "Ich hoffe auf Kandidaten, die mir geistig das Wasser reichen können", so der Schlagerstar im Interview mit der Bild-Zeitung.

Angst vor Dummheit
Auf diese Selbstüberschätzung haben wir schon gewartet, doch zumindest weiß der Wendler ganz gut, wie ihn die Leute wirklich sehen, "Ich weiß, jetzt sagen alle 'Dann brauchen wir ja gar keine intelligenten Leute im Promi Big Brother-Haus'. Aber es ist wirklich so. Ich bin gar nicht so doof, wie viele Leute denken. Ich empfinde es als Folter, wenn ich mit doofen Menschen in einen Raum eingesperrt werde", erklärt der 42-Jährige. Aha....und wie war das dann mit seinem Totalversagen bei Schlag den Raab? In der TV-Show hat Michael Wendler schließlich nicht gerade durch seine Intelligenz geglänzt.

Bei Promi Big Brother will sich der Sänger aber nichts so schnell gefallen lassen. Im Gespräch mit der Bild-Zeitung sagt er seinen Konkurrenten den Kampf an. "Ich bin kein kleines Kind, keine 20 mehr. Wenn sich ein bisschen Respekt nicht automatisch einstellt, muss man sich den verschaffen. Das werde ich am Anfang auch direkt klären", meint der Wendler. Und was passiert, wenn nicht? Schmeißt er dann, wie im Dschungelcamp, einfach nach wenigen Tagen, wieder einfach hin? "Ich glaube, dass es den Leuten draußen ganz wichtig ist zu sehen, dass ich auch mal was durchziehe. Ob mir das tatsächlich gelingt, weiß ich nicht. Viele vergessen eben oft, dass man auch nur ein Mensch ist", macht Michael Wendler seinen Fans lieber nicht zu große Hoffnungen.

Erste Kandidaten eingezogen
Die ersten Kandidaten haben ihre Freiheit bereits aufgegeben und sind schon in den Container eingezogen. Janina Youssefian, Paul Janke, Aaron Troschke, Mia Magma und Alexandra Rietz lernen erst am Freitag (15. August) ihre neuen Mitbewohner kennen, wenn Promi Big Brother um 20.15 Uhr auf Sat.1 in die zweite Runde geht.

Diashow: Promi Big Brother: Diese Stars ziehen in den Container

Zwei Wochen lang lassen sich zwölf deutsche Z-Promis wieder in den Container sperren. Das wird ein Spaß!

Für die Austro-Quote: Prinz Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe.

Schlagerstar und Dschungelweichei Michael Wendler.

Ex-Spielerfrau Claudia Effenberg.

Ex-Bachelor Paul Janke.

Dieter Bohlens Teppichluder Janina Youssefian.

"Richter Gnadenlos" Ronald Schill.

Ex-"Lindenstraßen"-Mary Liz Baffoe.

Ex-Kommissarin Alexandra Rietz.

Ex-Bachelor-Kandidatin Ela Tas.

"Wer wird Millionär"-Kandidat Aaron Troschke.

Ex-Pornostar Mia Magma.