Zombie Boy Rick Genest

Sein Tod war doch ein tragischer Unfall

Zombie Boy stürzte vom Balkon

Doch kein Suizid: Über ein Jahr nach Rick Genests Tod sind die genauen Umstände bekannt geworden. 

Am 1. August ging ein Schock durch die Tattoo-Welt: Das berühmte Model Rick Genest alias Zombie Boy starb im Alter von nur 32 Jahren in Kanada. Schnell war von Selbstmord die Rede. Jetzt, mehr als ein Jahr nach seinem Ableben, sind die genauen Todesumstände klar.

Tragischer Unfall. Zombie Boy stürzte vom Balkon im dritten Stock, wie ein Gerichtsmediziner nun bekannt gab. "Einige seiner engen Freunde berichteten, dass er Stimmen hörte, nachdem er Substanzen eingenommen hatte», so der Sprecher. «Mister Genest hatte weder eine Psychose, noch befand er sich in einem Wahnzustand, als er auf den Balkon ging."
 

Zum Zeitpunkt des Todes "stark berauscht"

Zum Zeitpunkt des Todes soll er allerdings "stark berauscht" gewesen sein, heißt es im Bericht. Ihm wurde Alkohol im Blut und Cannabis nachgewiesen worden, so der Gerichtsmediziner weiter. Deshalb scheint es plausibel, dass Genest unbeabsichtigt vom Balkon gefallen sei.
 
Das würde auch die Einschätzung von Genests Angehörigen, die nie an Suizid glaubten, stützen. "Zombie Boy rauchte oft auf seinem Balkon und lehnte sich dabei an das Geländer", sagte sein ehemaliger Manager schon im vergangenen Jahr zu "TMZ". Die Familie glaubte, dass das zum Sturz geführt habe. Zumal Genest keinen Abschiedsbrief hinterlassen habe.