Das ist Lugners Opernballgast

Bo Derek

Das ist Lugners Opernballgast

Bondgirl, Sexsymbol und Traumfrau - Sie beehrt den Ball der Bälle.

Die US-amerikanische Schauspielerin Bo Derek war Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts keine gänzlich Unbekannte. Sie galt in den 1980er Jahren als Sexsymbol und spielte unter anderem das "James Bond"-Girl.

Diashow: Bo Derek - Ihre schönsten Bilder

Bo Derek - Ihre schönsten Bilder

×


    “Rolle ihres Lebens“

    Mit nur einer Filmrolle wurde die Kalifornierin - mit bürgerlichem Namen Mary Cathleen Collins - 1979 zur Traumfrau. Dafür sorgte der Film "Die Traumfrau", bei dem sie die Hauptrolle in dem 1979 gedrehten Film Zehn spielte und alles zeigte, was sie hatte. In dieser Komödie verführt sie einen Musicalkomponisten zu den Klängen von Maurice Ravels Boléro. Der Film wurde 1980 für zwei Oscars nominiert. Bo Derek erhielt für die Rolle den Golden Globe Award als Beste Nachwuchsdarstellerin.

    Diashow: Das war die Opernball-Pressekonferenz

    Das war die Opernball-Pressekonferenz

    ×


      Leben

      Als eines von vier Kindern des Boothändlers Paul Collins und seiner Ehefrau Norma Bass, ist sie die spätere Stieftochter des Stuntman Bobby Bass. 1974 absolvierte Bo Derek die Nathaniel Narbonne High School in Harbor City.  Als 16-Jährige stellte ihre Mutter, eine Prominentenfriseuse, sie dem Schauspieler und Regisseur John Derek vor, mit dem sie von 1974 bis zu dessen Tod im Jahr 1998 verheiratet war.

      Goldene Himbeere
      Auftritte in den Filmen Ekstase und Tarzan – Herr des Urwalds verschafften ihr mehrfach Nominierungen für die Goldene Himbeere. In der Kategorie Schlechteste Schauspielerin der 1980er Jahre hat sie diesen „Preis“ auch verliehen bekommen.
      Bo Derek, lebt heute auf einer Ranch bei Santa Monica mit dem Schauspieler John Corbett zusammen.