Harald Krassnitzer rettete Bewusstlosen

Herzanfall

Harald Krassnitzer rettete Bewusstlosen

Der TV-Star eilte einem kollabierenden Schweizer zur Hilfe.

Nicht nur im TV hilft Harald Krassnitzer als Bergdoktor oder im Tatort, wo er kann. Auch im echten Leben erwies sich der Publikumsliebling jetzt als rettender Engel. Es passierte Freitagabend, gegen 21.30 Uhr. Profil-Journalist Martin Staudinger spazierte am Wiener Palmenhaus vorbei, als er einen Mann bewusstlos am Boden liegen sah: "Er hatte ein Cut und lag regungslos da.“ Staudinger eilte sofort zu Hilfe und bekam dabei prominente Unterstützung. "Zufällig kam Herr Krassnitzer vorbei und packte mit an. Er blieb auch bei dem Mann, bis die Rettung kam. Da war er zum Glück wieder bei Bewusstsein“, schildert er ÖSTERREICH.

Kollaps
Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Mann um einen Schweizer, der an Herzproblemen leidet. "An der kalten Luft ist er kollabiert. Herr Krassnitzer hat sich ganz toll verhalten.“ Fanden auch deutsche Journalisten von Zeit und Spiegel, die ebenfalls zufällig des Weges kamen. Sie hielten die Szenen wohl im ersten Augenblick für Dreharbeiten zum Tatort.