Oliver Pocher & Sandy Meyer-Wölden

Zeit für sein Kind

Oli Pocher macht eine Babypause

Papa Pocher bleibt sechs Monate zu Hause: "Kinder brauchen Erziehung."

"Ich mache mich nicht verrückt", zeigt Oliver Pocher sich gegenüber express.de gelassen. "Man wächst ganz automatisch in so eine Geschichte rein." In den nächsten Wochen werden der deutsche Comedian und Freundin Sandy Meyer-Wölden zum ersten Mal Eltern.

In Sachen Kindererziehung steht Olis Linie mehr oder weniger fest. "Kinder brauchen Erziehung. Ich werde aber auch mal der lustige Onkel sein", stellt er klar.

Papa-Urlaub
Nach der Geburt will Oliver sich ganz viel Zeit für Sandy und das gemeinsame Baby nehmen. Er will sogar in Babypause gehen: "Im Tourbereich mache ich ein Jahr lang Vaterschaftsurlaub." Seine Fans müssen sich aber keine Sorgen machen. "Mit der Fernsehshow geht es alles normal weiter. Das Gute ist ja, dass ich hier vor Ort produziere. Da habe ich es etwas einfacher, als Leute, die jeden Tag ins Büro müssen", verrät er.