Markus Rogan und Christine Reiler

Turteltäubchen

Reiler & Rogan - Beziehungstraining in Italien

Liebes-Trip. Nach Dancing Stars tanzt Christine Reiler mit Markus Rogan auf Wolke sieben.

Er trainiert täglich bis zu fünf Stunden. Sie sitzt am Beckenrand, den Blick gebannt auf die Kraulbewegungen ihres Lovers gerichtet, der nur ein Ziel vor Augen hat: Als Goldfisch aus dem Wasser aufzutauchen. Christine Reiler (25) besuchte ihren Herzensmann Markus Rogan (25) für ein paar Tage in Rom, wo der Schwimmprofi sich für die Europameisterschaft in Eindhoven (ab 13. März) vorbereitet. Vor mehr als einer Woche, nach ihrem Rauskick bei Dancing Stars, war sie es, die seinen Trost brauchte. Jetzt tanzt Reiler nach Rogans Pfeife und fiebert bei den Wettkämpfen ihres Freundes mit.

Aufopferung
„Markus konzentriert sich voll auf seine Karriere. Sein oberstes Ziel ist Gold bei den Olympischen Spielen in Peking und dafür arbeitet er hart. Da ist es für mich selbstverständlich, ihn dabei zu unterstützen, wo es nur geht“, mimt Reiler die Rolle der verständnisvollen Partnerin.

Deshalb hat die Miss Austria vorerst alle Termine auf ihrem Kalender hintangestellt. „Ich werde Markus beim Training sooft es geht begleiten“, so Reiler.

Immerhin kommt so die Liebe nicht zu kurz. Denn: In seiner trainingsfreien Zeit entführte Reiler ihren Herzbuben zum Stadtbummel. Verliebt turtelnd schlenderte das Paar händchenhaltend durch die Gassen der „Ewigen Stadt“. Abends ging’s ins Nobelrestaurant. Schließlich war der Rom-Trip das erste heiß ersehnte Liebes-Weekend seit vielen Wochen.