Herzogin Kate

Schwangerschaftsübelkeit

Herzogin Kate: Schon wieder Absage!

Schon über ein Monat daheim: Ist es schlimmer als bei George?

Das letzte Mal sahen wir Herzogin Kate (32) Anfang August, als sie mit ihrem Mann Prinz William und dessen Bruder Harry bei einer Gedenkfeier künstliche Mohnblumen bestaunte. Ein Monat später, am 8. September, folgte dann das Geständnis: Catherine ist schwanger und leidet (wieder) unter schlimmer Schwangerschaftsübelkeit. Auch das ist nun schon ein Monat her - und es scheint ihr noch immer nicht besser zu gehen.

Wieder Absage
Auch jetzt musste die Herzogin von Cambridge wieder einen Termin canceln: Am Montag sollte sie laut der Zeitung Daily Mail in Portsmouth bei einer Segelveranstaltung dabei sein. Aber ihr Gesundheitszustand ließ diesen Ausflug nicht zu. Ein weiterer Rückschlag für Kate.

Aus Palastkreisen heißt es, sie werde frühestens nächste Woche wieder offizielle Termine wahrnehmen können. Wenn alles gut geht.

Es schaut so aus, als ginge es ihr noch schlechter als in den ersten Wochen ihrer ersten Schwangerschaft mit Prinz George. Damals konnte sie viel schneller wieder den Schritt in die Öffentlichkeit wagen. Ungewöhnlich ist das nicht. "Es ist sehr wahrscheinlich dass man es wieder hat, wenn man es schon einmal hatte", erklärt Expertin Nicola James von der Charity-Organisation Pregnancy Sickness Support dem Mirror, "Und im allgemeinen ist es in folgenden Schwangerschaften schlimmer."

Hoffen wir, dass Herzogin Kate das Elend bald hinter sich hat! Meistens wird es ab der zwölften Schwangerschaftswoche besser. Sie ist jetzt angeblich in der elften Woche.

Diashow: Kate & Will im Mohnfeld