Meghan Markle

Klage

Vor Gericht? Erstes Treffen zwischen Meghan und Vater seit 2015

Die Herzogin von Sussex soll ihren Vater vielleicht bald wieder sehen.

Es ist kein schöner Grund, aus dem die Herzogin von Sussex,  Meghan , vielleicht bald ihren Vater treffen wird. Wie britische Medien berichten, soll Thomas Markle vielleicht demnächst vor Gericht erscheinen.

Abfällige Berichte über Meghan

Prinz Harry hat vor Kurzem die Berichterstattung rund um seine Frau aufs Heftigste kritisiert und gerichtliche Schritte einleiten lassen. Die Klage, unter anderem wegen Missbrauchs privater Informationen, richte sich gegen die "Mail on Sunday" und die Mutterfirma Associated Newspapers, teilte das Anwaltsbüro des Paares mit. Die Mediengruppe habe falsche und "vorsätzlich abfällige" Berichte über Meghan geschrieben, wie auch über Prinz Harry. Auslöser war ein privater Brief Meghans, den die "Mail" veröffentlicht und kommentiert hatte.

Meghans Brief sorgte für Wirbel

Dieser Brief war an ihren Vater gerichtet.  Thomas Markle  plant nun, laut "Daily Star" nach England zu fliegen, um seine Aktion vor Gericht zu rechtfertigen. Nun wird darüber spekuliert, dass es sehr wahrscheinlich zu einem Treffen zwischen Vater und Tochter kommen könnte, wenn Thomas sich in London aufhält. Ob vor Gericht oder im privaten Rahmen: Meghan und Thomas haben sicher einiges miteinander zu klären.

Diashow: Herzig! Meghan und Harry zeigen ihren Archie

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.

Bei einem Besuch des Friedensnobelpreisträgers Desmond Tutu (87) in Kapstadt haben der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan erstmals seit langem ihren Sohn Archie öffentlich präsentiert. Auf dem Arm seiner Mutter strahlte der gut vier Monate alte Bub am Mittwoch vor laufenden TV-Kameras Tutu und seine Frau Leah bei der Begrüßung des royalen Paars an.