Desperate Housewives sind zurück

Staffelstart

Desperate Housewives sind zurück

Gaby, Lynett, Bree und Susan sind im neuen Jahr wieder auf ORF Eins verzweifelt.

Sie sind wahre Erfolgsgaranten und Zuschauermagneten. Die Rede ist hier von den fünf äußerst adretten Hausfrauen der US-Erfolgsserie "Desperate Housewives".  13 Golden-Globe-Nominierungen, davon drei Auszeichnungen, 37 Emmy-Nominierungen, davon sieben Auszeichnungen, vier Screen Actors Guild Awards, fünf Teen Choice Awards, drei Satellite Awards und zwei People's Choice Awards dürfen die Hausfrauen aus der Wisteria Lane bereits ihr Eigen nennen. Ab Monatg dem 2. Jänner sind sie nach längerer Pause mit der achten Staffel wieder zurück aud den heimischen Bildschirmen.

Desperate Housewives in der Primetime
Gut, dass der Staffelauftakt gleich eine Doppeldosis der Powerfrauen Teri Hatcher, Marcia Cross, Felicity Huffman, Eva Longoria Parker und Vanessa Williams zu bieten hat: Nachdem in der ersten neuen Folge am Montag, dem 2. Jänner 2012, um 20.15 Uhr "Geheimnisse, die ich nie erfahren will" enthüllt werden, haben Susan Delfino, Lynette Scavo, Bree Van de Kamp und Gabrielle Solis mit einer "Gefährlichen Verbindung" zu kämpfen (21.00 Uhr).

Ausblicke in die neue Staffel
Der "Anfang vom Ende" geht wieder zurück zu den Ursprüngen der Serie, also zu der ersten Staffel und Mary Alice Youngs Selbstmord. Im Finale der letzten Staffel tötete Carlos Gabrielles Stiefvater, als dieser Gaby bedrohte. Wie seinerzeit Mary Alice tragen alle - Lynette, Bree und Susan - nun das Wissen in sich, ein Leben auf dem Gewissen zu haben, beziehungsweise den Vorfall vertuscht zu haben. Auch Carlos hat schwer an dem Geschehenen zu knabbern und Gaby versucht ihm die Last zu erleichtern. Die Ehe von Lynette und Tom ist auch in der achten Staffel weiterhin problematisch und Bree hat sich mit Detective Chuck Vance zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt einen Polizisten als Freund angelacht. Sie muss sich nun sehr anstrengen, damit er der Wahrheit nicht auf die Schliche kommt.