Zazou Mall

Bohlen: "Gequake"

DSDS: Aus für Zazou Mall

Die Schweizerin wurde rausgewählt. Dieter Bohlen lästerte heftig.

"Europa gegen Amerika" hieß das Motto bei DSDS am Samstagabend. Die sechs verbliebenen Kandidaten sangen jeweils einen Song aus Europa und in der zweiten Runde einen Song aus Amerika. Für Zazou Mall (26) aus Zürich reichten die Anruferzahlen nicht aus, und sie musste die Show verlassen.

Wie in den letzten Shows bekam sie heftige Kritik von Dieter Bohlen. Bei ihrem ersten Auftritt "A Night Like This" von Caro Emerald meinte Dieter "Ich frage mich, was ist schlimmer?  Das Gequake zu Hause oder das Gequake hier? Ganz bestimmt hier." Zu ihrem zweiten Song "Waka Waka" von Sharika sagte er: "Das war nicht Waka Waka, das war Kacka Kacka!"

Steirer Marco hatte noch einmal Glück
Auch Österreich-Beitrag Marco Angelini musste in der Entscheidungsshow zittern. Dieter Bohlen hatte ihm nach seinem Auftritt von "Der Kommissar" von Falko gesagt, dass ihm im Gegensatz zu Falko der Starappeal fehlt. "Ich glaube an dich als Arzt, der gut singt, aber nicht an dich als Superstar".

Großes Lob bekam Ardian Bujupi für seine Auftritte ("Glow" von Madcon und "I need A Dollar" von Aloe Blacc). Dieter Bohlen: "Seit letzten Samstag ist bei dir was geplatzt. Du strahlst mehr Sicherheit aus. Der Auftritt war hammermäßig!" Während Sarah Engels auf Fernanda Brandao leicht unkonzentriert wirkte, fand Dieter Bohlen ihre Leistung "wie eine Briefmarke zum Abschlecken".