Deutschland sucht den Superstar, DSDS, Severino Seeger

Er will kämpfen

DSDS-Severino darf Kind nicht sehen

Wegen Betrugsprozess hat er seit zwei Jahren keinen Kontakt zu Tochter.

Severino Seeger gilt als einer der großen Favoriten auf den Sieg bei Deutschland sucht den Superstar. Mit seiner gefühlvollen Darbietung des Hits "Unchained Melody" sang er sich in die Herzen der Jury und des Publikums und wurde sogar ins Halbfinale gewählt. Freuen kann er sich über seinen Erfolg bei der Castingshow aber nur bedingt, denn privat läuft es bei Severino nicht gerade gut. Er hat seine Tochter Haily seit ihrer Geburt nicht mehr gesehen und möchte um sie kämpfen.

Triftige Gründe
Doch die Mutter des zweijährigen Mädchens hat kein Interesse daran, dass ihr Kind Kontakt mit seinem Vater hat. "Die Familie der Mutter verweigert mit seit zwei Jahren den Zugang", klagt der 28-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung. Dabei wäre es sein Traum, die Kleine endlich wieder in die Arme schließen zu dürfen.

Die Familie hat jedoch triftige Gründe, warum sie Severino nicht zu seiner Tochter lassen. "Man muss sich nur das Betrugsverfahren gegen Herrn Seeger ansehen - dann ist klar, warum wir keinen Kontakt wollen", begründet ein Verwandter die Entscheidung. Das hat sich der Sänger jedoch wirklich selbst zuschulden kommen lassen. Gemeinsam mit seinen Kumpels muss er sich im Sommer vor Gericht verantworten. Die Männer sollen alte Damen mit fiesen Tricks um ihr Geld gebracht haben.

Diashow: DSDS: Live-Show in Ischgl

DSDS: Live-Show in Ischgl

×