Emmy Eklat wegen Dallas-Star Larry Hagman

Respektloses "In Memoriam"

Emmy Eklat wegen Dallas-Star Larry Hagman

Hagmans Sohn Preston ist schwer enttäuscht von diesjähriger Emmy-Gala.

Am 22. September wurden in Los Angeles die wichtigsten Preise im TV-Business vergeben, die Emmys. Alles was Rang und Namen hatte, traf sich genau aus diesem Grund, um das Fernsehen und seine Stars hoch leben zu lassen. Darunter war auch Preston Hagman, der Sohn des im Vorjahr verstorbenen "Dallas"-Stars Larry Hagman, und zeigte sich bitter enttäuscht von der Veranstaltung. In der US-amerikanischen Show "Entertainment Tonight" machte Hagman Junior seinem Ärger Luft.

Diashow: 65. Emmy Awards: Die strahlenden Gewinner

65. Emmy Awards: Die strahlenden Gewinner

×

    Auf Altmeister wurde vergessen
    Während auf den erst im Juli verstorbenen Glee-Star Cory Monteith eine herzzerreißende Trauerrede gehalten wurde, tauchte sein Vater nur für ungefähr drei Sekunden auf der Leinwand auf. Genau das stört den Spross der TV-Legende erheblich. "Was ich während der Show gefühlt habe, war keine Wut, es war Enttäuschung", so erklärt Hagman seine Gefühlslage, als er feststellte, dass sein Vater nur am Rande erwähnt wurde. Wenn sich die Veranstalter schon für eine "In Memoriam"-Ehrung entscheiden, dann sollte man sich auch länger Zeit nehmen, für die Toten, wetterte er weiter. "Wenn du Verstorbene ehren willst, dann bitte mit Respekt und Würde", gab Hagman Junior schlussendlich zu bedenken.

    In guter Gesellschaft
    Mit dieser Forderung steht er nicht alleine da. Adam Klugman, Sohn des ebenfalls erst verstorbenen "Quincy"-Star Jack Klugman, geht noch einen Schritt weiter und empfindet die Ehrung von großen, bereits toten TV-Stars im Zuge der heurigen Emmy Gala als eine Beleidigung. "Das ist so typisch für diese vom Jugendwahn zerfressene Industrie, dass sie nur eine kurze Aufmerksamkeitsspanne hat und sich nur auf die Jungen konzentriert", wetterte er gegen die Veranstalter der Emmy-Gala in einem Gespräch mit der "Associated Press". Was die Beschuldigten dazu sagen, ist freilich noch nicht bekannt.

    Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

    Die TV-Highlights des Jahres 2013

    ×