Live im TV

Joko ließ sich Mund zunähen

In ProSieben Show "Joko gegen Klaas" ließ sich Joko ohne Narkose Lippen zunähen.

Die beiden Herrschaften der beliebten ProSieben-Gameshow "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" sind hinlänglich für ihre kleinen und großen Skandale in der Show bekannt. Doch nun trieb es der 34-jährihe Joko doch ein bisschen zu weit. Er ließ sich ohne Narkose die Lippen zunähen. Genau aus diesem Grund wurden die Szenen der grausamen Tortur auch erst ab 23:00 Uhr am 19. Oktober ausgestrahlt und nicht in der Primtime.

Joko muss nach Vancouver
Von seinem Kollegen Klaas wurde der Draufgänger dieses Mal nach Kanada geschickt, wo er sich in die Hände des Körper-Modellierers Russ Foxx begeben musste. Letztere implantiert im Normalfall Gegenstände unter die Haut seiner Klienten. Doch  bei Joko machte er eine Ausnahme und griff zu Nadel und Faden und nähte ihm - wohlbemerkt ohne Narkose - den Mund zu. Zu seiner Challenge meinte Joko fassungslos, als er merkte, was ihm bevorsteht: "Warum soll ich mir den Mund zunähen lassen?“ "Mir ist zum Kotzen schlecht. Ich könnte heulen“, fügte er noch hinzu, biss die Zähne zusammen und legte sich auf den OP-Tisch. Mit sechs Stichen wurde sein sonst so loses Mundwerk fixiert und kurzfristig verschlossen. 

Große Schmerzen
In der Show selbst erklärte der tapfere Entertainer dann seine Erlebnisse im schaurigen Kanada. "Das hat vielleicht gezwiebelt. Selten hab ich in meinem Leben solche Schmerzen gespürt", erklärte. Doch dann war ihm dann doch wieder zum Scherzen zu Mute. "Ich hab mir schon überlegt, ob ich mir noch andere Körperöffnungen zunähen lasse, weil das so viel Spaß macht", witzelte er frech in die Kamera. Doch all dieser Körpereinsatz und die Schmerzen nützen ihm gar nichts, denn schlussendlich ging der Sieg dann doch wieder an seinen Kollegen Klaas.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×