RTL setzt "Unter uns"-Stars vor die Tür

Drehpause

RTL setzt "Unter uns"-Stars vor die Tür

Um Sozialabgaben zu sparen, wurden die Mimen beim Arbeitsamt gemledet.

Auch der deutsche Privat-TV-Sender RTL bekommt das Sommerloch in all seiner Härte zu spüren. So musste die TV-Anstalt die komplette Belegschaft der beliebten Serie "Unter uns" beim Arbeitsamt melden. DAs geht aus einem Bericht der deutschen Bild Zeitung hervor.

Videotipp: Das Neue Society TV mit Beyonce uvm. Stars

Sparmaßnahmen
Dabei haben alle Schauspieler die Verträge für die nächste Staffel bereits unterschrieben in der Tasche. Der Sender spart mit dem Schritt, alle seine Schauspieler zum Arbeitsamt zu schicken, jedoch einiges a n Geld ein. Neben den Gagen fallen da noch die Sozialabgaben weg und das ist für RTL eine massive finanzielle Erleichterung, wie die Bild schreibt. Dieses Prozedere scheint schon eine gewisse Tradition zu haben.

Arbeitsamt-Meldung nichts neues
Diese Strategie verfolgt der deutsche Sender schon seit 2009 erklärt Claudelle Deckert, sie spielt Eva Wagner in der Serie, dem Blatt. "Das wird seit 2009 bei uns so gemacht. Kurz vor Ende der Laufzeit unseres Vertrages melden wir uns arbeitslos und dann eben wieder an. Auch im Winter haben wir zwei Monate Pause", schildert die Schauspielerin. "In den ersten 15 Jahren der Serie hat man das nicht gemacht. Jetzt will man einfach Kosten sparen", meint ein andere Mime gegenüber der Bild Zeitung. "Das ist ein ganz normaler Vorgang im Arbeitsleben. Das wird bei anderen Serien in anderen Sendern ebenfalls ähnlich gehandhabt", rechtfertigt der RTL-Sprecher Jovan Evermann dieses Prozedere.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×