Samu Haber

Späte Einsicht

Samu Haber bereut "The Voice"-Aus

Für "Die Band" stieg er aus, doch seine Show floppte. Jetzt tut's ihm leid.

Samu Haber hatte seinen fixen Platz in der "The Voice of Germany"-Jury und im Herzen der Zuschauer. Mit seinem finnischen Akzent und seinen witzigen Wortkreationen wurde er schnell zum Publikumsliebling. Trotzdem hängte er seine Karriere in der Castingshow an den Nagel - zugunsten seiner eigenen Show "Die Band". Mittlerweile bereut es der Musiker allerdings, bei "The Voice" ausgestiegen zu sein.

Flop-Show
"Ich habe 'The Voice' sehr geliebt", gesteht er nun. Scheinbar ist er doch ein bisschen traurig, in der fünften Staffel nicht mehr mit dabei zu sein. Vor allem, weil seine eigene Castingshow floppte . "Die Zeit mit 'Die Band' hat zu den zwei coolsten Monaten meines Lebens gezählt. Leider kam es bei den Zuschauern nicht entsprechend an", erklärt er im Interview mit der Schwäbischen Zeitung.

Seinen Jurystuhl wird er auch so schnell nicht wieder zurückbekommen, denn den besetzt mittlerweile Andreas Bourani , der sich schon sehr auf die Show freut. "Das Format steht für herausragende musikalische Qualität und einen höchst seriösen sowie respektvollen Umgang mit Musik und Künstlern", schwärmte er schon von "The Voice of Germany".