Sila Sahin, Jörn Schlönvoigt

Offene Worte

Sila Sahin: GZSZ-Aus wegen Schlöni

Endlich gesteht sie, warum sie die Soap 2014 wirklich verließ.

Sie war einer der Lieblinge der Fans, deshalb kam die Nachricht von Sila Sahins Ausstieg bei "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" im Jahr 2013 als besonders großer Schock. Mittlerweile ist schon viel Zeit vergangen und Gras über die Sache gewachsen, doch erst jetzt verrät sie, was wirklich hinter ihrem Ausstieg steckt. Und der Grund ist wenig verwunderlich.

Kein gutes Gefühl
Denn im gleichen Jahr gab sie ihre Trennung von Kollege Jörn Schlönvoigt, mit dem sie drei Jahre zusammen war, bekannt. "Das hat auch private Gründe. Ich war nicht mehr mit Jörn zusammen und dann war es nicht mehr so schön dort und auch nicht so schön, mit meinem Ex-Partner zu spielen", gesteht sie im Interview mit DAS!. Ihrem neuen Freund, dem Fußballer Ilkay Gündogan, wäre das bestimmt auch nicht besonders recht gewesen.

"Ich finde, nach fünf Jahren muss man auch etwas Neues kennenlernen", relativiert sie noch einmal. Aber der Hauptgrund dürfte wirklich ihr Ex-Freund gewesen sein. Soviel zu, dass Liebe am Set die Arbeit nicht beeinflussen sollte.

MUSIKVIDEO: Jörn Schlönvoigt - Für immer und ewig