Wer wird Millionär, Günther Jauch, Martin Rütter

Sensation

"Wer wird Millionär": Rütter zahlt selbst

Der Hundeprofi wollte unbedingt 125.000 Spenden sammeln.

Das gab es bei Wer wird Millionär? noch nie! Martin Rütter gewann im Prominenten-Special der Jauch-Show 64.000 Euro, doch das war ihm noch nicht genug. Weil er sich ein höheres Ziel gesteckt hatte, als er am Ende erreichen konnte, zahlte er noch einmal nach. Und zwar eine nicht gerade kleine Summe.

Knapp vorbei
Für die Stiftung "Wir helfen Kindern" wollte der Hundeprofi mindestens 125.000 Euro erspielen. Doch die letzte Frage für diese Summe war auch ihm zu schwierig. "Die rund 3,7 Millionen Einwohner welcher Insel haben bei der Wahl des Staatsoberhaupts kein Stimmrecht? A: Taiwan, B: Korsika, C: Puerto Rico oder D: Madagaskar", wollte Günther Jauch von ihm wissen. Martin Rütter musste passen, enttäuscht war er allerdings nicht.

Spendabel
Warum? Er hatte einen Notfallplan. "Wir haben vorher bei uns in der Firma gesammelt und gesagt, 125.000 Euro wollen wir auf jeden Fall irgendwie hinkriegen und füllen das so von uns auf", erklärte der 45-Jährige dem erstaunten Publikum und dem noch erstaunteren Moderator. Die 61.000 Euro, die noch fehlen, füllt er aus eigener Tasche auf. Eine großzügige Geste, die definitiv in die Geschichte der TV-Show eingehen wird.