Rettung

Chronik

23-Jähriger bei Überholmanöver getötet

Artikel teilen

Mann starb am Beifahrersitz, weil Lenker in einer Kurve ins Schleudern kam.

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag in Neukirchen am Walde (Bezirk Grieskirchen) bei einem missglückten Überholmanöver getötet worden. Der junge Mann fuhr im Wagen eines Gleichaltrigen mit, der beim Überholen zu schnell in eine Rechtskurve geraten sein dürfte. Der Lenker verlor die Kontrolle. Dabei stieß der Wagen gegen mehrere Bäume, so die Polizei in einer Presseaussendung.

Auf der sogenannten Kessla-Landesstraße wollte der gleichaltrige Lenker aus Bruck-Waasen einen Pkw vor ihm überholen. Der Wagen kam in der Kurve von der Fahrbahn ab und geriet ins Schleudern. Der 23-Jährige am Beifahrersitz verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lenker sowie ein weiterer 26-jähriger Mitfahrer mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden. Die beiden wurden in die Krankenhäuser nach Wels und Grieskirchen eingeliefert. Ein Alkotest bei dem Unfalllenker konnte aufgrund der Verletzungen nicht durchgeführt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo