25.000 Bikes bei Harley-Parade

Villach

25.000 Bikes bei Harley-Parade

Höhepunkt der European Bike Week bei strahlendem Sonnenschein.

Geschätzte 25.000 Motorräder haben auch in diesem Jahr wieder bei der traditionellen Harley-Parade - dem Höhepunkt der European Bike Week rund um den Faaker See in Kärnten - teilgenommen.

Diashow: Harley Davidson Parade in Kärnten

Harley Davidson Parade in Kärnten

×

    Pünktlich um 12.00 Uhr setzte sich die Karawane bei idealem Spätsommerwetter in Bewegung, die Strecke führte wie im Vorjahr rund um den Ossiacher See und wieder retour nach Faak. Nennenswerte Zwischenfälle wurden vom Roten Kreuz und der Polizei vorerst nicht gemeldet.

    Recht zufrieden zeigte man sich bei der Polizei mit dem bisherigen Gesamtverlauf der Veranstaltung. Gröbere Ausschreitungen hatte es wie in den vergangenen Jahre nicht gegeben. Bis Samstagmittag wurden allerdings 21 Diebstähle von wertvollen Bikes registriert, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio. Sieben der gestohlenen Harleys waren allerdings am Freitag auf einem holländischen Lkw wieder sicher gestellt worden. Der Lkw-Fahrer flüchtete vorerst, wurde aber wenig später in einem Zug in Salzburg festgenommen.

    Am Rande der Veranstaltung ereignete sich Samstag früh auch ein tödlicher Unfall. Ein italienischer Gast wurde auf einer Freilandstraße in der Gemeinde Finkenstein von einem Taxi erfasst. Der 33-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

    Die European Bike Week dauert offiziell noch bis Sonntag. Für den Samstagnachmittag - nach dem Ende der Parade - wurde allerdings wie jedes Jahr mit beginnendem Rückreiseverkehr vor allem in Richtung Norden gerechnet.

    Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

    Die stärksten Bilder des Tages

    ×

      OE24 Logo
      Es gibt neue Nachrichten