060828_polizei_blaulicht_apa

Drogentod

28-Jähriger an Überdosis verstorben

Ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich ist von einem Bekannten tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Verdacht auf Überdosis - Obduktion wurde angeordnet.

Ein 28-jähriger Mann ist tot in seiner Wohnung aufgefunden worden. Er dürfte an einer Überdosis Drogen verstorben sein, wie die Polizei bekannt gab.
Der Tote soll seit Jahren in der Drogenszene bekannt gewesen sein, so die Ermittler. Er nahm auch an einem Betreuungsprogramm für Drogenabhängige teil. Dort war er aber seit Tagen nicht mehr erschienen. Ein 24-jähriger Bekannter begann sich daraufhin Sorgen zu machen und suchte die Wohnung des 28-Jährigen auf.
Dort fand er den Mann am Boden liegend, um ihn herum lagen zahlreiche Spritzen und Erbrochenes, so die Polizei. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, Eine Obduktion soll klären, welche Drogen er konsumiert hatte. Die Eltern des Verstorbenen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten