Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

Letzter Kaiser-Sohn tot

1 / 8

Habsburgs Herz kommt nach Ungarn

Seiten: 12

Der Leichnam und das Herz des verstorbenen Kaisersohnes Otto Habsburg-Lothringen sollen getrennt bestattet werden. Das Herz des Sohnes des letzten österreichischen Kaisers werde im ungarischen Kloster Pannonhalma beerdigt, sagte der Biograf von Habsburgs, Stephan Baier, der dpa in Wien. Dies entspreche der Tradition der Familie, in der es stets eine eigene Herzbestattung gegeben habe. Habsburgs Sprecherin Eva Demmerle sagte, dass die Herzbestattung am 17. Juli stattfinden werde, einen Tag nach der Beisetzung Habsburgs in der Wiener Kapuzinergruft.

Aufbahrung in Deutschland
Der Leichnam Otto Habsburgs wird ab morgen Dienstag, 5. Juli, um 12.00 Uhr in der Kirche St. Ulrich im bayerischen Pöcking aufgebahrt. Während der Aufbahrung werde durchgehend "Ewige Anbetung" vor dem Allerheiligsten Altarssakrament gehalten. Die Kirche St. Ulrich wird rund um die Uhr geöffnet sein und ein Kondolenzbuch liegt aus. Die Öffentlichkeit ist jederzeit zur Teilnahme eingeladen.

Tod am Starnberger See
Otto von Habsburg starb am Montag in der Früh im Alter von 98 Jahren in seinem Haus in Pöcking am Starnberger See im deutschen Bundesland Bayern. Otto sowie Regina von Habsburg, die im Februar 2010 starb, sollen eine gemeinsame letzte Ruhestätte in der Familiengruft der Habsburger unter der Kapuzinerkirche in Wien finden. Die Särge sollen bei einem Requiem im steirischen Wallfahrtsort Mariazell zusammengeführt werden. Der Sarg von Regina von Habsburg werde von der Veste Heldburg in Südthüringen umgebettet.

Seit einem Jahr verwitwet
Otto Habsburg, seit dem Tod seiner Gemahlin Regina im Vorjahr verwitwet, ist nach Angaben einer Mitarbeiterin "friedlich eingeschlafen". Der Ehrenpräsident der Paneuropa-Union hinterlässt sieben Kinder, 22 Enkelkinder und zwei Urenkel. Chef des Hauses Habsburg ist sein ältester Sohn Karl Habsburg-Lothringen, der in Österreich lebt. Der Verstorbene war Träger zahlreicher hoher Auszeichnungen. Zuletzt hatte ihm der französische Präsident Nicolas Sarkozy das Großkreuz des Ordens der Ehrenlegion verliehen.

Bestattung in der Kapuzinergruft in Wien
Sein Sohn Karl erklärte am Montag zum Tod des ehemaligen Erzherzogs: "Mein Vater war eine überragende Persönlichkeit. Mit ihm verlieren wir einen großen Europäer, der uns in allem, was wir heute tun, über die Maßen geprägt hat." Otto Habsburg soll nach seinem Tod nach Wien zurückkehren. Nach einem Requiem im Wiener Stephansdom am 16. Juli werde der Verstorbene in der Kapuzinergruft, der Kaisergruft der Habsburger, beigesetzt, bestätigte Kardinal Christoph Schönborn.

Vier Requiem
Es seien für den Kaisersohn insgesamt vier Requien geplant, zitierte die deutsche Nachrichtenagentur dpa eine Sprecherin des Hauses Habsburg: Am Samstag in Pöcking, am kommenden Montag in München, am Mittwoch darauf im österreichischen Wallfahrtsort Mariazell und schließlich am Samstag in Wien

Diashow Das war Kaisersohn Otto Habsburg

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg neben seinen Eltern Kaiser Karl von Österreich und Kaiserin Zita, die Tochter Adelheid auf dem Schoß hält (1914)

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg in seinem Haus in Pöcking (2007)

Das war Otto Habsburg

Otto habsburg mit seiner 2010 verstorben Frau Regina (Links) bei ihrer Goldenen Hochzeit (2002)

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg in der Hofburg (2002)

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg im österreichischen Parlament (2008)

Das war Otto Habsburg

Otto habsburg mit seiner Frau REgina beim besuch der Kaisergruft (2203)

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg im Stephansdom anlässlich einer Messe zu seinem 95. Geburtstag (2007)

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg mit seiner Frau Regina an seinem 90. Geburtstag (2002)

Das war Otto Habsburg

Otto Harkus beim Besuch des Circus Krone in München. Im Hintergrund sein Sohn Georg (2007)

Das war Otto Habsburg

Otto Habsburg in seinem Haus in Pöcking (2007)

1 / 10

20 Jahre EU-Parlament
Otto Habsburg, der zwanzig Jahre - von 1979 bis 1999 - für die bayerische CSU als Abgeordneter dem Europäischen Parlament angehörte, besaß die deutsche, österreichische und ungarische Staatsbürgerschaft. Er war der mit Abstand dienstälteste Europa-Parlamentarier. Seit einem Treppensturz vor zwei Jahren war der ehemalige Kronprinz der österreichisch-ungarischen Monarchie gesundheitlich angeschlagen.

Im Außenpolitischen Ausschuss des Europaparlaments setzte sich Otto Habsburg für die Länder jenseits des Eisernen Vorhangs ein und kämpfte für das Selbstbestimmungsrecht der Völker, für Minderheitenrechte und für eine rasche Osterweiterung der EU nach dem Zusammenbruch des Ostblocks 1989. Er war Initiator und Schirmherr des "Paneuropäischen Picknicks" an der österreichisch-ungarischen Grenze, bei dem mehr als 600 DDR-Bürger nach Österreich flüchteten. 31 Jahre war er als Nachfolger des Gründers, Graf Richard Coudenhove-Kalergi, Präsident der Internationalen Paneuropa-Union.

Nächste Seite: Die wichtigsten Daten im Leben von Otto Habsburg

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten