Kartenspiel-Streit endet mit Messerstich

Blutiges Spielende in Wels

Kartenspiel-Streit endet mit Messerstich

Der mutmaßliche Täter wurde in die Jsutizanstalt Wels eingeliefert.

Ein Streit beim Kartenspielen ist am Donnerstag in Wels eskaliert und hat schließlich einen Schwerverletzten gefordert. Ein 44-Jähriger stieß seinem 46-jährigen Kontrahenten ein Messer in den Lendenbereich. Das Opfer wurde ins Klinikum, der mutmaßliche Täter in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Gingen vor die Tür
Die beiden Männer hatten in einem Lokal im Stadtteil Noitzmühle am späten Abend Karten gespielt. Sie gerieten in Streit und gingen vor die Tür, um ihre Unstimmigkeiten zu klären. Dabei kam es zu einem Handgemenge, einer der beiden zog ein Messer und verletzte den anderen damit schwer.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten