Triathlet starb bei Wettbewerb

Neusiedl am See

Triathlet starb bei Wettbewerb

Die burgenländische Triathlon-Szene trauert um ein Urgestein der ersten Stunde.

Der 26. Austria Triathlon in Podersdorf (Bezirk Neusiedl am See) wurde Samstag von einer Tragödie überschattet. Der Mitbegründer des seit 25 Jahren existierenden Vereins Union Triathlon Team Burgenland, Josef Boszotta (57), auch Teilnehmer des Ironman 2011, erlitt auf der Radstrecke einen schweren Herzinfarkt.

Der beliebte Steuerberater aus Eisenstadt hatte den ersten Teil des Triathlons, Schwimmen über eine Distanz von 3,8 Kilometern, noch erfolgreich hinter sich gebracht. Bei der nächsten Disziplin kam es zum Drama.
 

Triathlet stürzte und blieb leblos auf Fahrbahn liegen
„Joschi hat beim Radfahren nach rund 30 Kilometer Strecke, zwischen Podersdorf und Frauenkirchen, einen massiven Herzinfarkt erlitten“, sagte Peter Biegert, Obmann des Union Triathlon Team Burgenland zu ÖSTERREICH: „Eine Autofahrerin blieb stehen und begann sofort mit der Ersten Hilfe.“ Dann wurde der Sportler ins LKH Eisenstadt geflogen.
 

Ärzte verloren Kampf um das Leben des Sportlers
Wenig später verloren die Ärzte den Kampf um das Leben von Josef Boszotta. Biegert: „Sein plötzlicher tragischer Tod hinterlässt eine große Lücke. Wir sind alle zutiefst betroffen. Unser Mitgefühl gilt jetzt seinen Angehörigen.“

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten