St. Pölten

Crash mit Mini: Brennender Motorblock auf S33

Lenker schwer verletzt: Motorblock durch Wucht des Unfalls herausgerissen.

Ein Verkehrsunfall auf der Kremser Schnellstraße (S33) in St. Pölten hat Samstagnachmittag einen Schwerverletzten gefordert. Ein 21 Jahre alter Pkw-Lenker musste ins Landesklinikum an der Traisen eingeliefert werden, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Der herausgerissene Motorblock seines Autos lag brennend auf der Fahrbahn.

Der 21-Jährige hatte mit dem Wagen einen Anpralldämpfer im Ausfahrtsbereich St. Pölten Ost und in der Folge die Mittelleitschiene gerammt. Das Auto kam letztlich quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Durch den Anprall wurde der Motor aus dem Motorraum gerissen und blieb auf dem ersten Fahrstreifen brennend liegen, so die Polizei. Der Lenker wurde im Wrack seines Pkws eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr geborgen werden. Die Richtungsfahrbahn St. Pölten der S33 blieb im Unfallbereich mehr als eine Stunde lang gesperrt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten