Jahreswechsel

Das sind die Neujahrsbabys 2013

Kleiner David aus Tirol war der Erste. Niederösterreichs Neujahrsbaby heißt Dominik.

Den Krimi um das Neujahrs- Baby hat der kleine David aus Tirol für sich entschieden. Er kam fünf Minuten nach Mitternacht, ist kerngesund. Hall/Tirol. Eigentlich hätte David erst am 19. Jänner zur Welt kommen sollen. Bei Sylvia Moritz-Fischer (32) aus Hall setzten aber in der Silvesternacht überraschend die Wehen ein. Um 0.05 Uhr erblickte dann David das Licht der Welt. Stolze 3.060 Gramm und 48 Zentimeter groß: „Wir freuen uns riesig“, sagt Vater Thomas, 31. Mutter und Baby sind wohlauf, für das Paar ist es das erste Kind.

Diashow: Das sind die Neujahrs-Babys

Das sind die Neujahrs-Babys

×

    Nur vier Minuten später war es im niederösterreichischen Hainburg soweit: Um 0.09 Uhr brachte im Landesklinikum die diplomierte Rechtspflegerin Marina Böhler (30) aus Lassee (Bezirk Gänserndorf) Dominik zur Welt: 3.780 Gramm schwer, 50 Zentimeter groß, kerngesund.

    Beinahe im Minutentakt ging es weiter: Um 0.14 Uhr folgte mit der kleinen Amelie Johanna das Salzburger Neujahrsbaby. Sie wurde im Krankenhaus Schwarzach im Pongau geboren.
    Ihre Mutter, die Industriekauffrau Kathrin Veran-Rieger (28), musste kräftig kämpfen – „ anstrengende Saugglockengeburt“, sagt der Arzt. Die beiden sind zwar erschöpft, aber es geht ihnen gut.

    Spannendes Duell um das Wiener Neujahrsbaby
    In Oberösterreich machte die kleine Karolina das Rennen: Sie tat um 00.16 Uhr in der Frauenklinik in Linz ihren ersten Schrei, Karolina ist das erste Baby für die Bankangestellte Stefanie Brandstetter (26) aus St. Martin im Mühlkreis.
    Der erste Kärntner 2013 ist Marcel. Der Bub kam um 0.23 Uhr in Spittal an der Drau zur Welt, die Geburt verlief ohne Komplikationen. In der Steiermark war Ilhan, der Schnellste, er ist der Sohn syrisch-iranischer Eltern, Im Burgenland war es Erik, seine Eltern kommen aus Ungarn. Bastian ist das Vorarlberger Neujahrsbaby.

    In Wien hat eigentlich ein Baby im St. Josef-Krankenhaus den Wettlauf gewonnen. Es kam um 1.08 Uhr. Da die Eltern aber keine Angaben machen wollen, wurde die kleine Ronela zum Wiener Neujahrsbaby gekürt: Sie kam um 5.30 Uhr im Krankenhaus Göttlicher Heiland zur Welt: 3.355 Gramm, 50 Zentimeter groß, quitschfidel.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten