frühling_sonne

Chronik

Die Sonne ballert den Winter weg

Artikel teilen

Endlich ist ein bisschen Frühling da. Sonne, über 10 Grad plus.

Schon am Dienstag brachte uns Hoch „Janina“ einen ersten Vorgeschmack auf das, was jetzt auf uns zukommt. Bilanz um 15 Uhr Nachmittag: Höchsttemperaturen um 13,6 Grad (Bludenz) und keine einzige Wolke am Himmel. Und das Gute: Das schöne (Frühlings-)Wetter wird uns auch in den nächsten Tagen erhalten bleiben.

Omega-Lage lässt Tiefs nicht zu uns kommen
„Derzeit liegt ein massives Hoch über Mitteleuropa, das alle Tiefdruckeinflüsse von Westen her blockiert“, sagt Meteorologin Barbara Stuhl von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik im Gespräch mit ÖSTERREICH. Durch diese sogenannte „Omega-Lage“ wird es mindestens bis zum Samstag strahlend schön und jeden Tag wärmer. Nur in der Früh müssen wir uns jetzt noch warm anziehen, da gibt es auch in den nächsten Tagen Minus-Temperaturen.

Auch am Mttwoch wird im Westen aber wieder keine Wolke den Frühlingshimmel trüben, im Osten dagegen muss man noch vereinzelt mit Schleierwolken rechnen. Die Temperaturen klettern dabei auf fünf bis 10 Grad im Osten und auf bis zu 13 Grad im Westen.

„Donnerstag zieht im Norden und Osten eine kleine Störungszone herein. Hier wird es dann mehr Wolken und vereinzelt sogar leichten Regen geben“, sagt Wetter-Expertin Stuhl. Doch trotzdem gibt das Thermometer wieder Gas: Bis 15 Grad sind möglich, in Föhnlagen sogar bis 17 Grad.

Am Samstag sind sogar bis zu 18 Grad möglich
Wärmer wird es dann sogar noch einmal am Freitag: Überall wird es sonnig mit bis zu 17 Grad, gleiches gilt auch für den Samstag, möglich sind dann sogar bis zu 18 Grad. „Mindestens der Samstag bleibt dann tadellos schön“, weiß die Meteorologin. Und das war auch längst überfällig, denn zumindest meteorologisch begann der Frühling bereits letzte Woche am Dienstag.

Unklar ist derzeit noch, wie es ab Samstag weitergeht. Dann nämlich könnte Hoch „Janina“ endgültig nach Osten abgezogen sein, von Westen her eine Störung hereinziehen und den Frühlingsstart zumindest vorerst einbremsen. Niedrigere Temperaturen und mehr Wolken sind dann noch einmal möglich.(mud)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo