Explosion in Hernals: Baby unter den vier Schwerverletzten

Elf Menschen verletzt

Explosion in Hernals: Baby unter den vier Schwerverletzten

Insgesamt elf Menschen kamen zu Schaden - Haus und Nachbargebäude evakuiert.

Unter den vier Schwerverletzten nach einer Explosion in einem Wohnhaus in Wien-Hernals befindet sich ein Kleinkind. Insgesamt seien elf Menschen zu Schaden gekommen, sagte Brandkommissär Michael Wagner der APA. 

Baby von Mauerteilen getroffen
Das Baby, ein Mädchen, ist von Mauerteilen am Kopf getroffen worden. Nach der notfallmedizinischen Erstversorgung an Ort und Stelle kam das Kind in ein Krankenhaus. Dort gaben die Ärzte vorsichtig "leichte Entwarnung": Die Verletzungen seien zwar schwer, vermutlich aber nicht lebensbedrohlich, berichtete Andreas Huber, Sprecher der Berufsrettung. Die beiden schwerverletzten Männer haben Knochenbrüche bzw. auch innere Verletzungen davongetragen. Weitere fünf Menschen wurden von der Rettung u.a. mit Prellungen, Abschürfungen oder Brüchen in Spitäler gebracht, andere mit leichteren Verletzungen wurden am Einsatzort medizinisch betreut.

Diashow: Explosion in Hernals



Das Haus an der Adresse Hernalser Hauptstraße 210 bei der Ecke zur Kainzgasse sowie das Nachbargebäude sind evakuiert worden. Der Brand sei mittlerweile gelöscht. "Einsatzkräfte begehen jetzt die betroffene Wohnung um festzustellen, ob noch Einsturzgefahr besteht", so der Feuerwehrsprecher. Teile des Wohnhauses waren als Folge der Explosion bereits eingestürzt.
 

Alle Informationen finden Sie in unserem Live-Ticker



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten