Feuerwehr löschte eigenes Haus

100.000 Euro Schaden

Feuerwehr löschte eigenes Haus

Feuerwehrleute arbeiteten im Obergeschoss, als ein Brand im Keller ausbrach.

Zum Brandeinsatz ging es nur zwei Stock tiefer. Während einige Einsatzkräfte im Obergeschoß des neuen Feuerwehrhauses in Weins-Yspersdorf bei Melk mit Verputzarbeiten beschäftigt waren, brach gestern, Dienstag, im erst kürzlich renovierten Keller ein Feuer aus. Ursache war ein Defekt an einem Elektroherd mit zwei Platten und einem Backrohr gewesen.

Obwohl die Helfer quasi vor Ort waren, ist der Schaden beträchtlich. Teile der Inneneinrichtung und Geräte zur Katastrophenbekämpfung wurden vernichtet. Durch die starke Rauchentwicklung wurden auch große Teile des restlichen bereits renovierten Bereichs im Feuerwehrhaus beschädigt. Zu Hilfe eilten den örtlichen Silberhelmen auch zwei benachbarte Feuerwehren.

Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten