Festnahme

Randale in Kärnten

21-Jähriger verletzte Polizisten bei Festnahme

Der Nigerianer hatte 12,7 Gramm Cannabis bei sich.

Ein 21-jähriger Nigerianer hat sich am Montagnachmittag in Klagenfurt heftig gegen seine Festnahme gewehrt und dabei zwei Polizisten verletzt. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte sich der Mann bei einer Kontrolle mit einer fremden Asylkarte ausgewiesen. Als dann 12,7 Gramm Cannabis bei ihm gefunden wurden, begann er, um sich zu schlagen.

Laut Polizei schlug er einen Beamten mit dem Ellbogen zu Boden. Als ein zweiter Polizist den 21-Jährigen festhielt, wurde auch er mit Schlägen attackiert. Nachdem die Beamten Pfefferspray einsetzten, hörte der Mann mit den Angriffen auf, versuchte aber kurz darauf wieder, sich loszureißen. Gegen den 21-Jährigen bestand eine aufrechte Festnahmeanordnung, er war bereits mehrmals nach Italien abgeschoben worden. Die beiden Polizisten wurden im Unfallkrankenhaus Klagenfurt behandelt, der Nigerianer in die Justizanstalt Klagenfurt gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten