Pärchen in St. Veit überfallen

"Handy her!"

Pärchen in St. Veit überfallen

Die Polizei hat die Täter wenige Stunden später ausgeforscht.

Sonntag nachts, eine Viertel Stunde nach Mitternacht, wurden auf dem Hauptplatz von St. Veit ein Mädchen und ein Bursch brutal überfallen. Die zwei vorerst unbekannten Täter schlugen mit Fäusten auf den 17-jährigen Schüler aus Liebenfels ein – und schrien ihn an: „Gib dein Geld und dein Handy her!“

Opfer im Krankenhaus
Der Schüler und seine gleichaltrige Freundin rannten davon, verfolgt von den beiden Räubern. Diese drehten aber nach wenigen Metern wieder um und gaben die Verfolgung auf. Der Schüler wurde durch die Faustschläge und einen Kopfstoß mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung ins Krankenhaus St. Veit gebracht.

Die Polizei in St. Veit
Glan konnte schon im Laufe des Sonntags einen 19-jähriger Arbeitslosen und einen 16-jährigen Schüler, beide aus St. Veit, als mutmaßliche Täter des Raubüberfalls ausforschen. Der 19-jährige Arbeitslose war schnell umfassend geständig.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten