Nackter P(r)otest gegen Semmeringtunnel

Alle suchen diese Frau:

Nackt-POtest erregt Land

Teilen

Blondine gegen Tunnel - Sie ist hohe Beamtin.

Die heißen Fotos über den sexy Nackt-Protest gegen den Bau des Semmeringtunnels, die ÖSTERREICH am Samstag zeigte, schlugen wie eine Bombe ein. Seitdem sind Zeitungen und TV-Sender auf der Jagd nach der schönen Nackten. Das ganze Land will wissen: „Wer ist die Nackt-Beamtin?“

Nackter P(r)otest gegen Semmeringtunnel

Ihr imPOsanter Auftritt vor historischer Kulisse war tatsächlich spektakulär. Mit vollem Körpereinsatz wehrte sich die fesche Blondine gegen eines der umstrittensten Bauwerke der Republik. „Wir wollten damit zeigen, dass uns der geplante Tunnel gerade nicht am Allerwertesten vorbeigeht“, sagte ein Sprecher von Alliance for Nature.

Die blond gelockte Schönheit mit den beachtlichen Kurven schaffte es bis in die deutsche Bild-Zeitung. Fernsehsender wie RTL blitzten jedoch beim Versuch ab, die freizügige Dame zum Interview vor die Kamera zu bekommen. „Ich muss anonym bleiben, leider“, ließ sie ausrichten. Der Grund: „Sie ist eine hochgestellte Beamtin. Da könnten sowohl die Nacktfotos als auch der Protest gegen den politisch gewollten Tunnel abträglich sein“, sagte der Sprecher von Alliance for Nature.
Die fröhlich-frivolen Fotos sind nur der Hingucker für eine Aktion mit einem durchaus ernsten Anliegen. Die Gegner des Tunnels machen auch politisch gegen das Mammutprojekt mobil.

Angst um das
Weltkulturerbe
Sie haben Berufung gegen den Genehmigungsbescheid für den 27,3 Kilometer langen Semmeringtunnel eingelegt, wollen die drei Milliarden Euro teure Röhre zwischen Niederösterreich und der Steiermark noch stoppen.
Inzwischen haben sich auch die Europäische Kommission und der Verwaltungsgerichtshof eingeschaltet. Die Zerstörung des Weltkulturerbes Semmeringbahn soll verhindert werden.

Die stärksten Bilder des Tages

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.

Nackter P(r)otest gegen Semmeringtunnel

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo