Rettung Ambulanz

LKW-Kollision

Kärntner kracht in stehenden Lastwagen

Der 45-Jährige stirbt im Spital. Ein weiterer Mann wird schwer verletzt.

Ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus St. Veit an der Glan ist Montag früh bei einer Kollision auf der Innkreisautobahn (A8) bei Meggenhofen (Bezirk Grieskirchen) ums Leben gekommen. Er krachte gegen einen am Straßenrand abgestellten Lastwagen, der Mäharbeiten absicherte. Der Lenker dieses Fahrzeugs wurde schwer verletzt. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Warntafel übersehen
Obwohl ein sogenanntes Vorwarnfahrzeug das Hindernis ankündigte und den Verkehr auf die linke Spur der Autobahn umleitete, blieb der Kärntner auf der rechten Fahrbahn. 400 Meter später krachte er mit voller Wucht gegen einen Lastwagen, der - ebenfalls versehen mit einer Warntafel - die Mäharbeiten absicherte. Er wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr langwierig befreit werden. Der 45-Jährige wurde ins Klinikum Wels geflogen, erlag dort aber wenig später seinen schweren Verletzungen.

Der Absicherung-Lkw wurde durch den Aufprall nach vorne geschleudert und krachte gegen den Anhänger des Mähfahrzeugs. Der 34-jährige Straßenarbeiter, der im Lastwagen saß, wurde schwer verletzt. Die Sperre der Autobahn in Richtung Passau dauerte am frühen Nachmittag noch an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten